€40

per night
Estimated price based on 1 car and 2 persons with a tent, camper or caravan.

Campsite opened from 01 June till 10 September
This campsite is not yet validated by Spottocamp. Are you the owner? Contact us with the button below

I am the owner
Tents
Caravans
Campers
Electricity
Wifi
Dogs
Washing machines
3.5 / 5 (6 votes)

Camping Villaggio Mimosa

Loc. Mortelletto
89844, Nicotera Marina
Italy

Camping Villaggio Mimosa is a campsite with 70 pitches in Nicotera Marina, Italy. Camping Villaggio Mimosa has wifi, a camping shop, a restaurant and an indoor pool. Dogs are allowed on this campsite.

On Camping Villaggio Mimosa it's possible to camp with a tent, a caravan or a camper. Besides camping it's possible to rent a mobile bungalow or an apartment as well. You can find several recreational activities on the campsite. There's a playground, a tennis court, a table tennis table and a golf court.

Camping Villaggio Mimosa offers sanitary facilities for the less-abled. To wash your clothing there are washing machines available

Characteristics campsite

Accomodation
Tents
Caravans
Campers
Static caravans
Apartments

Facilities
Electricity
Wifi
Camping shop
Snackbar
Restaurant

Qualifications
Dogs
Pitches with shade
Open all year round
Nudists
Youth groups area
Car free
Car allowed on spot

Recreation
Playground
Kids animation
Swim in natural water
Outdoor pool
Tennis court
Table tennis table
Golf court

Sanitary
Baby change facilities
Washing cabins
Wheelchair sanitary
Washing machines
Laundry driers


Click here if the information about this campsite is not correct or incomplete

Photos

Reviews

Krümel915
Total verwahrloste Umgebung (weitere Angaben folgen). Stellplatz und öffentliche sanitäre Anlagen waren gerade noch akzeptabel. Die zugebuchte private Toilette und Dusche waren abstoßend und somit eigentlich nicht nutzbar. Leider stank der Pool übermäßig stark nach Chlor und war überhaupt keine Erfrischung, da um die 30°C warm. Das lässt vermuten, dass dieses Wasser nicht sauber war. Der zugehörige Strandabschnitt wurde sauber gehalten, der angerenzende Strand war jedoch eine einzige Müllhalde. Man konnte alles finden, angefangen von jeglichem Plastikmüll (Plastikflaschen, Tüten ect.) über Konservendosen, Autoreifen bis hin zu Kühlschränken, Altmöbeln, sogar ausgebrannte Fahrzeuge. Der dort ins Meer fließende Fluß war eine einzige stinkende Kloake. Nach etwas stärkerem Wind trieben auch bei uns die Müllbeutel im Wasser. Bei einer Einkaufsfahrt mit den Rädern in das nahegelegene San Ferdinando waren die gesamten Straßenränder übersät mit jeglicher Art von Hausmüll, es stank bestialisch. Die Häuser der Ortschaft ein einziger Slum, keine Fensterscheiben, total verwahrloste Häuser, die verfallen wirkten, Grundstücke, die ebenfalls total verwahrlost und vermüllt waren. Unser Fazit: Schade um die lange Anreise und die damit verbundenen Reisekosten. Es bleibt nur zu hoffen, dass die einheimische Bevölkerung schnellstmöglich aufwacht und erkennt, dass sie nicht nur ihre Landschaft, sondern auch ihre Lebensgrundlage zerstört. Wir jedenfalls werden Nicotera und nach einigen Rücksprachen mit ausgewanderten Einheimischen, Kalabrien nie mehr besuchen.
5 years ago

Brigitte
Wir waren Ende Mai/Anfang Juni eine knappe Woche hier, um von hier aus Kalabrien zu entdecken. Der Platz ist ruhig, der Strand schön (allerdings darf man keinen Schritt nach links oder rechts gehen, ohne im Müll zu stehen). Die Sanitäranlagen (wir hatten, aus welchem Grund auch immer, eine Einzelkabine mit WC, Dusche u. Waschbecken) waren grauenhaft: In allen Ecken Stockflecken, alle Metallteile (Scharniere, Griffe,etc.) total verrostet. Die Kabine wurde in der Zeit auch nicht gereinigt, dafür stand ein Eimer mit Putzlappen zum Selberputzen bereit. Diese Lappen konnte man aber nicht mal mit Handschuhen anfassen..... Ansonsten war das Personal freundlich, die angepriesene Lebensmittelversorgung aber nicht vorhanden (außer dem Semmel-Dienst auf Vorbestellung). Die direkte Umgebung des Campingplatzes führt auch eher zu Depressionen - wir haben noch nirgendwo soviel Müll am Straßenrand und soviele völlig heruntergekommene Orte gesehen, wie in dieser Gegend.
5 years ago

Matthias
Obwohl bei unserer Ankunft eine ASCI Reisegruppe ankam und der kleine Platz voll belegt wurde fand der freundliche, gut deutschsprechende Chef einen Stellplatz für unseren 9 m Caravan. Die Zufahrt befindet sich zwischen Zitronen- und Orangenplantagen und ist breit genug selbst große Gefährte passieren zu lassen. Ein verschlossenes Einfahrtstor hindert unerlaubtes betreten des Platzes. Eine gemütliche Gaststätte mit lokalem Essen lädt zum verweilen ein. "Gute Geister" sorgen für Sauberkeit auf dem gesamten Areal, der Strand mit Blick zum Strombolie, gratis Liegestühlen ist ideal zum Sonnen. Der Pool ist sauber, auch hier sind Liegestühle und Sonnenschirme aufgestellt. Wir wollten diesen Platz ursprünglich als Durchgang nach Sitilien anfahren waren aber so begeistert und haben 2 Wochen dort verbracht. Wir werden sicherlich wieder kommen und sagen dem Besitzer Danke für die schöne Zeit!
6 years ago

Brigitte
Wir waren im September 2014 1 1/2 Wochen hier. Ein netter, ruhiger Platz, sehr sauber und sehr freundliches Personal. Da der Platz etwas entlegen liegt, benötigt man unbedingt ein Fahrzeug, wenn man den Platz verlassen möchte um z.B. in einen Supermarkt oder ein Restaurant zu kommen.
7 years ago

Italophilia
Netter, familiärer, direkt am Meer inmitten von Orangen- und Mandarinenhainen gelegener Campingplatz. Sehr schön angelegt, mit Büschen parzelliert. Parzellen dürften im Sommer mit Mattendächern beschattet werden. Im Winter bekommt man zum ACSI-Preis um 12 Euro sogar das private Sanitärhäuschen mit Dusche und WC dazu. Ist zwar nicht geheizt, aber wir haben den Heizstrahler mitgenommen, und das Wasser ist wirklich ordentlich heiß. Der Platz war dieses Jahr das erste Mal auch im Winter geöffnet, daher nur wenige Gäste. Ein Spaziergang durch die kleine Anlage zum Strand lässt erahnen, wie schön und freundlich der Platz im Sommer sein muss - mit Pool, Bar und Strandservice. Da Restaurant und Laden im Winter geschlossen sind, haben wir selbst gekocht. Brot konnten wir am Vorabend beim Chef bestellen. Einkaufsmöglichkeit im 3 km entfernten San Ferdinando - ein ARD-Diskonter und eine Käserei, in der man frischen Büffel-Mozarella und verschiedene Schafkäse kaufen kann. In der anderen Richtung liegt Nicotera - da müsste es auch was geben. Wir haben die 2 kurzen Aufenthalte in den Weihnachtsferien sehr genossen und werden, wenn es sich ausgeht, im Sommer wiederkommen.
8 years ago

Arnold
Waren auf diesem Platz auf dem Weg nach Sizilien. Ein ruhiger Platz, in mitten von Orangen und Clementinen Plantagen. Der Empfang vom Chef war herzlich, er ist mit uns auf den Platz gegangen und hat uns unseren Platz selbst aussuchen lassen. Wir haben uns dann neben Freunden einquatiert, da diese schon dort waren. Da er ja das erstemal ganzjährig geöffnet war, waren kaum Wohnmobile am Platz. Auch hatte das Restaurant geschlossen. Auch der Shop war nicht offen, was aber kein Problem war, da der Besitzer am Abend über den Campingplatz ging und fragte ob wir Brot für den nächsten Tag brauchen. Auch Orangen und Clementinen bekammen wir zur heimreise, da wir beim Rückweg von Sizilien wieder dort übernachtet haben.
8 years ago